Krebs und Sport    


Fernando C. Dimeo

Thomas Kubin - Konstantin A. Krauth - Markus Keller - Armin Walz

 

Krebs und Sport.

Ein Ratgeber nicht nur für Krebspatienten

 

Berlin 2006, 240 Seiten, zahlreiche Abbildungen,

ISBN 3-9804810-6-9

24,50 Euro

 

Informationen zum Buch und bestellen

 

   

Inhaltsverzeichnis 

Teil 1 Krebs – Entstehung, Symptome, Behandlung – Thomas Kubin

  • Einleitung

  • Krebs – Was ist das eigentlich?

  • Wie häufig sind Krebserkrankungen?

  • Todesursachen im Verlauf der Jahre

  • Wie entsteht Krebs?

  • Welches sind die Risikofaktoren der Krebsentstehung?

  • Untersuchungsmethoden

  • Metastasierung

  • Tumorklassifikation

  • Blutbildung

  • Stimulierung der Blutbildung

  • Welche Arten von Tumorbehandlung gibt es?

  • Behandlungsaussichten von Krebserkrankungen

  • Wie wird das Therapieergebnis gemessen?

  • Dauerkatheter und künstliche Ausgänge – Was ist das und was muss beachtet werden?

  • Ernährung – Was soll ich essen und was nicht?

  • Welche Anstrengungen kann sich ein Krebspatient zumuten?

 

Teil 2 Sport und Bewegung für Tumorpatienten – Fernando C. Dimeo

  • Einleitung

  • Auswirkungen von Sport und Bewegung auf die Organe

  • Die verschiedenen Sportarten

  • Sport für ältere Menschen

  • Soziale und psychische Aspekte von Sport und Bewegung

  • Auswirkungen von Sport und Bewegung auf Entstehung und Wachstum von Tumoren

  • Auswirkungen von Sport und Bewegung während und nach der Behandlung

  • Sport und Bewegung während der Bestrahlung

  • Was tun gegen Nebenwirkungen?

  • Sport und Bewegung gegen Fatigue (Eigenes Kapitel!)

  • Sportprogramme für Einsteiger

 

Teil 3  Bewegung und Sport für Kinder und Jugendliche

           während und nach der Krebstherapie – Konstantin A. Krauth

  • Einleitung

  • Vom Verlust der Normalität

  • Der WeG zurück ins normale Leben

  • Zusammenfassung und Ausblick

 

Teil 4 Sport nach Brustkrebs – Markus Keller

  • Einleitung

  • Welche Sportarten sind geeignet?

  • Wann kann mit dem Sport begonnen werden?

 

Teil 5 OnkoWalking – Der sanfte Sport für Krebspatienten – Armin Walz und Thomas Kubin

  • Einleitung

  • OnkoWalking

  • ....mit der richtigen Ausrüstung

  • ....mit Stöcken – Nordic Walking mit Krebspatienten

  • ....allein oder in der Gruppe

  • ....als Therapiebegleitung und Reha-Einstieg  

 

 

 

 

Autoren

Die Autoren von links nach rechts: Dr. Dimeo,  Dr. Keller, Dr. Walz

Privatdozent Dr. med. Fernando C. Dimeo, Jahrgang 1964, Medizinstudium in Buenos Aires mit Abschluss Diplom 1988, 1990 Umsiedlung nach Deutschland, Promotion 1995 in Freiburg über Sport bei Tumorpatienten nach Stammzellen-Transplantation, 2005 Habilitation an der Charite Berlin über Sport mit chronisch Kranken, Marathonläufer, 1993 Deutscher Marathon-Meister der Ärzte, zahlreiche Veröffentlichungen über Sport mit Tumorpatienten, 2004 Leiter der Sportmedizin der Charite Berlin.

Dr. med. Thomas Kubin, Jahrgang 1962, 1988 Assistenzarzt mit den Schwerpunkten Hämatologie, Rheumatologie, Kardiologie und Pneumologie, 1995 Facharzt für Innere Medizin,  1996 Oberarzt am Klinikum Karlsruhe mit den Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie, Stammzellen-Transplantation und Infektionskrankheiten sowie Geschäftsführer des Onkologischen Schwerpunktes Karlsruhe, 2006 Chefarzt Hämatologie/Onkologie am Klinikum Traunstein

Konstantin A. Krauth, Jahrgang 1963, Medizinstudium in Heidelberg mit Studienaufenthalten in Newcastle-upon-Tyne/Nordengland, Detroit/Michigan und Houston/Texas, Weiterbildung zum Kinder- und Jugendarzt in Düsseldorf, dort intensive Arbeit mit krebskranken Kindern und Jugendlichen, seit 1999 leitender Kinder- und Jugendarzt an der Klinik Bad Oexen in Bad Oeynhausen, einer Klinik für Familienorientierte Rehabilitation mit den Indikationen Krebs, angeborene Herzfehler, Knochenmark- und Organtransplantationen und angeborene Stoffwechselerkrankungen.

Dr. med. Markus Keller, Jahrgang 1964, arbeitet als Facharzt für Frauenheilkunde. Er ist Oberarzt am Schwarzwald-Baar-Klinikum mit angeschlossenem Brustzentrum. Seine Schwerpunkttätigkeit liegt im Bereich der gynäkologischen Onkologie. Er ist begeisterter Ausdauersportler und Marathonläufer, mit Erfahrung im Spitzensport. Er wurde 1988, 1991 und 1992 deutscher Meister.

Dr. rer. nat. Armin Walz, Jahrgang 1965, Diplomchemiker, lizensierter Fussball- und Leichtathletiktrainer, 1989 bis 2001 Rehabilitations-, Konditions- und Assistenztrainer in der 1. und 2. Fußballbundesliga, unter anderem beim VfB Stuttgart und beim Karlsruher Sportclub, nebenberuflicher Leichtathletiktrainer bei Verbänden, Vereinen und am Olympiastützpunkt  Stuttgart (Hürdenlauf), seit 2001 in einem forschenden Pharmaunternehmen tätig, dort jetzt Produktmanager Onkologie.

 

 

Weitere Buchtipps zu verwandten Themen

Ernährung

Fitness

Krebs